Früher war sie für viele Menschen die einzige Möglichkeit, Fotografien aus dem Urlaub mit nach Hause zu nehmen. Sie war günstiger und sehr viel kleiner und einfacher zu bedienen als die großen Brüder und Schwestern aus der DSLR-Kategorie. Und nun stirbt sie durch immer besser werdende Handykameras aus: Die Kompaktkamera. Der Onlinedienst ExploreCams wertet die in jedem Foto gespeicherten Metadaten, die sogenannten EXIF-Daten, der großen Fotodienste wie beispielsweise Flickr oder 500px aus, um diese dann in Statistiken darzustellen.

Das Ziel von Explorecams war es nun, herauszufinden womit die Nutzer der überwachten Fotoplattformen am liebsten fotografieren. Auf Platz eins dieser Statistik landet der japanische Hersteller Canon mit etwa 38,1 Prozent Marktanteil. Das beliebteste Modell dieses Herstellers ist die EOS 5D Mark III, gefolgt von der EOS 6D. Dicht dahinter befindet sich der ebenfalls japanische Hersteller Nikon, bei dem die beliebteste Kamera die D7100 ist. Auf Platz drei der Statistik findet sich Sony wieder. Alle Hersteller haben dabei eine große Gemeinsamkeit: Die beliebtesten Kameramodelle sind große Spiegelreflex- oder Systemkameras der höheren Preisklasse. Kompaktkameras sind dabei kaum vertreten.

brandsNun kommt die Überraschung: Auf Platz vier der Statistik findet sich kein klassischer Kamerahersteller wieder: Mit 4,8 Prozent schafft es der für Smartphones und Macs bekannt Hersteller Apple noch vor dem Traditionshersteller Fujifilm in die Statistik. Das zeigt auf, dass Smartphones die Kompaktkameras in der spontanen Fotografie immer weiter ablösen.

Dies ist auch gar nicht so verwunderlich, angesichts der immer besser werdenden Bild- und Objektivqualität der kleinen Geräte. Da lohnt es sich meist gar nicht mehr, die nur etwas bessere Kompaktkamera zusätzlich zum Smartphone mit in den Urlaub oder auf Städtetrips zu nehmen. Mittlerweile können die kleinen Geräte sogar RAW-Dateien aufnehmen, sodass hinterher bei der Nachbearbeitung sogar mehr Möglichkeiten gegeben sind, als bei günstigen Kompaktkameras.

Fotografier mit einem Nokia Lumia 1020
Fotografiert mit einem Nokia Lumia 1020

So haben Smartphones wie das Nokia 808 oder Nokia Lumia 1020 mit ihrer Kamera mit großem Sensor und wahnwitzigen 42 Megapixel Auflösung genauso ihre Anhänger gefunden, wie das Kamera-Smartphone von Fujifilm, für das bald der Nachfolger angekündigt wird. Auch Apples neuestes Bokeh-Feature beim iPhone 7 Plus zeigt auf wo die Reise hingeht: Smartphonekameras werden immer besser und dringen mittlerweile in Qualitätssphären vor, die so manchen dazu bringen wird, auch die kleine DSLR auf einem Ausflug zuhause liegen zu lassen.