Wie die Webseite NikonRumors aus einer neuen Quelle herausgefunden haben möchte, soll der Nachfolger der Nikon D810, entweder D820 oder D850 genannt, über einen neu entwickelten 45 oder 46 Megapixel zählenden Kleinbildsensor verfügen. Im Sommer diesen Jahres soll die Ankündigung seitens Nikon stattfinden. Des Weiteren soll die für den professionellen Sektor ausgerichtete Spiegelreflexkamera ähnlich der D750 und D500 über einen neigbaren Monitor sowie einen SD- und einen XQD-Kartenslot verfügen und somit CompactFlash komplett Ad Acta legen.

Auch soll Nikon die Wi-Fi-Schnittstelle Snapbridge weiter verbessert haben und somit eventuell große Kritikpunkte aus der Welt geräumt haben. Der Quelle nach soll kein GPS verbaut werden, sodass hier wieder auf ein externes, optionales Modul zurückgegriffen werden muss. Was die ISO-Performance angeht soll sie besonders im Low-ISO-Bereich besser als die Konkurrenz von Canon agieren und auch etwas besser als das aktuelle Modell D810 sein.

Hier nochmal die Daten aus der aktuellen Quelle aufgelistet:

  • 45-46 Megapixel zählender Kleinbildsensor
  • Neigbarer Bildschirm
  • SD- und XQD-Kartenslot
  • Bessere Low-ISO-Performance als Canon-Pendant und D810
  • Name entweder D820 oder D850
  • Kein GPS
  • Ankündigung diesen Sommer
  • Verbesserte Version von Snapbridge

Wie gewohnt sollten Gerüchte immer mit Vorsicht genossen werden.